Ökohaus e.V. Rostock
   
|   Suche
Kontakt
Login
Impressum

Bildung

Hermannstraße 36, 18055 Rostock | Tefefon 03 81 – 45 44 09 | Fax 03 81 – 45 59 41 | bildung@oekohaus-rostock.de

 

Papierkoffer


Papier wächst nicht auf Bäumen - Es frisst sie auf!

Weltweit landet jeder fünfte gefällte Baum in einem Zellstoffwerk. Deutschland verbraucht schon heute so viel Papier wie Afrika und Lateinamerika zusammen. Stolze 243 Kilogramm brachten wir Bundesbürger  2011 in Sachen Papierverbrauch pro Person auf die Waage. Der hohe Papierverbrauch in den Industrieländern bleibt nicht ohne Folgen:  Mensch und Natur in den anderen Ländern müssen dafür bezahlen.  Es fallen noch immer Urwälder z.B. in Kanada, Brasilien, Indonesien und Nordeuropa unserem Holzhunger zum Opfer- wertvollste Ökosysteme, die eigentlich als Welterbe unser aller Schutz bedürfen! In einigen Ländern müssen außerdem  fruchtbare Ackerflächen genmanipulierten, schnellwachsenden Eukalyptusplantagen weichen, die den Menschen jegliche Existenzgrundlage rauben.

Aber wir können auch anders!

 

Wir wollen dieses Blatt wenden!

… mit dem Papierprojekt! Wir haben Multiplikator/innen ausgebildet, die sich für den Themenbereich Papier (sparen), Urwald und Klimaschutz einsetzen. Wir bieten für Schulen  Projekttage  und Lehrerfortbildungen zu diesem Themenbereich an.

 

Wir laden Sie und Ihre Schüler ein auf eine Reise um den ganzen Globus- immer auf der Spur nach dem Papier. Wir besuchen Sie gern mit unserem Papierkoffer an Ihrer Schule oder Sie kommen mit Ihrer Klasse zu uns ins Ökohaus.  Da sich die Teilnehmer/innen viele Inhalte spielerisch und praktisch selber erarbeiten brauchen wir mindestens 4 Schulstunden Zeit. Besser mehr!

Dabei gehen wir folgenden Fragen nach:

·         Was ist eigentlich Papier und wie wird es hergestellt?

·         Woher kommen die Rohstoffe für unsere Papierprodukte?

·         Welche Auswirkungen hat unser Papierverbrauch?

·         Was können wir tun, um das Blatt zu wenden?

Ergänzend dazu können wir das Papierschöpfen sowie die Hilfestellung zur Gründung von Schülerfirmen für umweltfreundliche Schülermateriealien anbieten.

Jede Aktion trägt die individuelle Handschrift der durchführenden Personen, die ihr Programm handlungsorientiert und in enger Abstimmung mit Ihren Vorstellungen durchführen.

Alle Bildungseinheiten haben das Ziel, am Beispiel Papier unseren täglichen Konsum zu hinterfragen und ansprechende, praktikable Alternativen zu erschließen. Dabei sollen phantasievolle und künstlerische Ansätze nicht zu kurz kommen.

Wir können das Thema Ressourcengerechtigkeit und Klimaschutz am Beispiel Papier landesweit durch qualifizierte Multiplikator/innen anbieten.